Walliser Alpsegen

Brauchtum ist die Seele des Landes

 

 

 Willkommen beim Walliseralpsegen

 
 Einen wunderschönen Brauch, mit dem die Sennen einen schützenden Kreis um Alp und Vieh zu legen pflegten.

In der Schweiz haben wir kleinere und grössere Bräuche, die unser Land so wertvoll und zu dem gemacht haben, was es heute ist. Leider verschwinden einige im Stillen, einer davon ist der Walliser Alpsegen.

Ich freue mich sehr, ein einfaches aber wunderschönes Büchlein mit Sinn und Gebet über den Alpsegen, realisiert zu haben. Damit es an Echtheit nichts einbüsst, haben wir in einem Tonstudio eine Aufnahme erstellen lassen mit dem Original Ruf “nach Johannes“ mit Alpen- hintergrundgeräusche.

Es ist für uns ein Anliegen, den schönen Brauch für unsere Nachkommen zu erhalten.

Mit unserem Blog, danken wir allen, die ihre Geschichten und ihr erlebtes, rund um den Alpsegen erzählen.

 

 



2017-11-23

Liebe Walliser Freunde

Liebe Walliser Freunde,
Liebe Freunde der Berge,

ich freue mich ausserordentlich diesen Walliser Alpsegen Blog präsentieren zu dürfen.

Ich liebe all den Brauchtum der Welt und bin zur tiefen Überzeugung gekommen das wir diese auch für unsere zukünftige Generationen erhalten sollten.

Wie kam ich als gebürtige Tessinerin zum Walliser Alpsegen? Als junge Frau erlauschte ich diesen Segen das erste Mal - nicht in den Bergen, sondern weit unten im Tal. Was war dieser schöne Ruf aus den Bergen? Er faszinierte und erschauderte zugleich, ich ging auf die Suche nach einer Antwort für meine Faszination.
Die ausführliche Antwort erhielt ich Jahre später. Dem „Zufall“ verdankend durch meine Heirat in eine Bauernfamilie, wo mein Schwager seit Jahre diesen Brauch praktizierte.

Er erzählte mir von seinen Sennen Leben, bei Wind und Wetter, einsame Tage auf der Alp.
Er erzählte mir von der Verantwortung für die Hirten und der Tiere und nicht zuletzt, dass er am Ende der Alpsaison den kleinen Bergbauern, gesunde Tiere und einen guten  Alpkäse ins Tal bringen wollte.
Mobiltelefone gab es noch keine, der Weg weit bis zum nächsten Dorf, aber der Glaube an eine übernatürliche Kraft begleitete ihn auf all seinen Wegen und bei all seinem tun.
Ein hartes Leben und doch so schön, im Einklang mit der Natur und dem Universum.
Jahre nach dem wir uns das erste Mal trafen entschied ich mich ein Buch, mit seinem Vorwort und einer echten Audio Datei, zu realisieren.
Diese kleine CD lässt uns für ein paar Momente in eine längst vergangen Welt eintauchen. Meine damalige 85 jährige Mutter malte mit viel Liebe zum Detail die Aquarelle dazu.
Ihr betagtes Leben bekam einen tieferen Sinn. Das Buch sollte die Herzen der Menschen erreichen und erhalten bleiben als Zeitdokument.

Nun warum dieser Blog? Ich habe beim Verkauf des Buches viele Geschichten gehört, von Menschen, die sich an ihre Jugend in den Alpen erinnerten. So stellte sich mir die Frage „Wie schön wäre es doch, diese Geschichten festzuhalten.“ Was ich hoffentlich hiermit erreichen darf. Ich freue mich, auf jede Geschichte die diesem Blog niedergeschrieben wird, vielleicht sogar mit Bilder. Danke, danke.
Warum dieser Text Mehrsprachig? Auch wenn man eine Sprache nicht beherrscht, ist es heute so einfach, einen Text zu übersetzen und hierdurch sich Interessenten aus aller Welt zu öffnen. Auf viele meine Reisen in die exotischen Gegenden dieser Welt,  war ich dankbar, wenn ich ihre Geschichten und Traditionen, in einer Sprache lesen konnte, welche ich beherrschte.

Wir freuen uns auf diesem Blog auch auf unsere Freunde aus aller Welt und auf alle Walliser die in die Welt hinaus gezogen sind.

Dear Valais friends,
Dear friends of the mountains,

I am very pleased to present this Blog about  the Alpsegen from Valais.

I love all the traditions of the world and have come to the deep believe that we should preserve them for future generations.

How did I, as a native of Ticino, fell in love with the Valais Alps blessing? As a young woman, I first encountered this blessing - not in the mountains, but far down in the valley. What was that beautiful sound from the mountains? I was both fascinated and shuddering, I went looking for an answer to my fascination.
I received the detailed answer years later. Thanks to the “coincidence” of my marriage to a peasant family, where my brother-in-law has been practicing this custom for years.

He told me about his life in the mountains, in wind and weather, lonely days on the alp.
He told me about the responsibility for the shepherds and the animals and last but not least that at the end of the alpine season he wanted to bring healthy animals and a good mountain cheese to the valley for the small mountain farmers.
Mobile phones were not yet available, the jouney far to the next village, but the belief in a supernatural power accompanied him on all his ways and in all his doing.
A hard life and yet so beautiful, in harmony with nature and the universe.
Years after we first met, I decided to create a book with its preface and a real audio file.
This small CD lets travel our minds for a few moments to a long gone world. My 85 year old mother painted the watercolours and with much love for detail the drawings which are part oft he bocklet.
Her old life got a deeper meaning. The book’s intent is to reach the hearts of people and be preserved as a contemporary document.

Now why this blog? I have heard many stories about people who remembered their youth in the Alps when I was selling the book. So the question occured to me:”How nice it would be to record these stories. “What I hope to achieve herewith. I am looking forward to every story written on this blog, maybe even with pictures. Thank you, thank you.
Why this text Multilingual? Even if you don’t know a language, it is still so easy to translate a text and open it to people from all over the world. On many of my travels to the exotic regions of this world, I was grateful to be able to read their stories and understand their traditions in a language I know.

We are also looking forward to our friends from all over the world and to all people with Valais origin who have moved out into the world.

Queridos amigos de Valais,
Queridos amigos de las montañas,

Me complace mucho presentarles este blog de Alpsegen de Valais.

Amo todas las tradiciones del mundo y he llegado a la profunda convinción de que debemos preservarlas para las generaciones futuras.

¿Cómo obtuve la bendición de los Alpes del Valais como nativo del Tesino? Como mujer joven, primero probé esta bendición - no en las montañas, sino en el valle. ¿Qué era esa hermosa reputación de las montañas? Estaba fascinado y tembloroso, fui en busca de una respuesta a mi fascinación.
Recibí la respuesta detallada años después. Gracias a la “coincidencia” de mi matrimonio con una familia campesina, donde mi cuñado lleva años practicando esta costumbre.

Me contó sobre la vida de sus lecheros alpinos, el viento y el tiempo, sus días solitarios en los Alpes.
Me contó sobre la responsabilidad de los pastores y de los animales y por último, pero no menos importante, que al final de la temporada alpina quería traer animales sanos y un buen queso alpino al valle para los pequeños agricultores de montaña.
Los teléfonos móviles no estaban todavía allí, el camino hacia el pueblo vecino, pero la creencia en un poder sobrenatural le acompañaba en todos sus caminos y en todo su hacer.
Una vida dura y a la vez tan bella, en armonía con la naturaleza y el universo.
Años después de conocernos, decidí crear un libro con su prefacio y un verdadero archivo de audio.
Este pequeño CD nos permite sumergirnos por unos momentos en un mundo lejano. Mi madre de 85 años pintó las acuarelas con mucho cariño por los detalles.
Su antigua vida tenía un significado más profundo. El libro debía llegar al corazón de la gente y ser conservado como un documento contemporáneo.

¿Por qué este blog? He oído muchas historias de gente que recordaba su juventud en los Alpes cuando vendí el libro. Así que me hice la pregunta:”Qué bueno sería grabar estas historias. “Lo que espero lograr con esto. Espero con impaciencia todas las historias escritas en este blog, tal vez incluso con fotos. Gracias, gracias, gracias.
¿Por qué este texto Multilingüe? Aunque no conozcas un idioma, es muy fácil traducir un texto y abrirlo a gente de todo el mundo. En muchos de mis viajes a las regiones exóticas de este mundo, estaba agradecido de poder leer sus historias y tradiciones en un idioma que dominaba.

También estamos esperando a nuestros amigos de todo el mundo y a todos los valaisanos que se han mudado al mundo.

Admin - 08:28:52 | Kommentar hinzufügen

2491